Startseite | Impressum | Kontakt | AGB`S | Datenschutzerklärung
Sie sind hier: Startseite // Praxis


Praktischer Unterricht

Die praktische Ausbildung richtet sich nach einem Lehrplan der für jede Führerscheinklasse unterschiedlich ist. Neben einer Grundausbildung schreibt das Gesetz eine Mindestzahl bestimmter Fahrstunden zu je 45 Minuten vor.

Die Klasse B erfordert zum Beispiel neben den normalen Fahrstunden zusätzlich 5 Stunden Überland, 4 Stunden Autobahn und 3 Stunden Nachtfahrt.

Die Gesamtzahl der erforderlichen Fahrstunden kann niemand voraussagen. Sie hängen von vielen Faktoren wie z.B. Begabung, Motivation, Ausgeglichenheit und Mitarbeit aber letztlich auch vom Lebensalter ab.


Praktische Prüfung

Die praktische Prüfung kann frühestens 1 Monat vor Erreichen des Mindestalters abgelegt werden. Der Führerschein darf jedoch erst nach Erreichen des Mindestalters ausgehändigt werden.
Die Prüfungsfahrt dauert ca. 45 Minuten.

Der Fahrlehrer sitzt wie gewohnt neben Dir, und der Prüfer nimmt auf dem Rücksitz platz.
Die Prüfungsfahrt verläuft wie eine normale Fahrstunde und kann in der Stadt, auf der Landstraße oder Autobahn statt finden. Sie umfasst bestimmte Grundaufgaben wie z.B. Rückwärts um die Ecke, Einparken Vollbremsung usw.

Aber keine Sorge, die Fahrschule Roth wird Dich so gut vorbereiten so dass Du auch diese "Fahrstunde" locker und konzentriert durchstehen wirst.

Mindestausbildung Praxis in den Klassen A1, A,A2 B,BE,

Bevor mit den Sonderfahrten begonnen werden darf, muss die Grundausbildung weitestgehend abgeschlossen sein.

Die Zahl der dafür erforderlichen Übungsstunden hängt weitestgehend von dem Lernfortschritt des einzelnen Schülers ab.

Besondere Ausbildungsfahrten

A1
A2
B

A1 auf A
A2 auf A
(keine 2 Jahre Besitz)

B auf BE

Schulung auf Bundes- oder Landstraße

5

3

3

Schulung auf Autobahnen

4

2

1

Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit

3

1

1